Energiesparen
Roh-Massivhaus | Siegel Nachhaltiges Effizienzhaus, png transparent
Moderne Häuser | Cubatur (Freie Planung, Putzfassade), Gartenansicht (Jalousien offen) mit Steinofen

Unsere Effizienzhaus-Garantie
Energieeffizient in die Zukunft – ein leichter Weg mit dem richtigen Partner

Die Energieeffizienz von Gebäuden spielt beim Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine zentrale Rolle: Über 40 % des Endenergiebedarfs entfallen in Deutschland auf den Gebäudesektor. Ziel muss daher sein den Energiebedarf zu senken und diesen mit erneuerbaren Energien decken.
Roth-Massivhaus baut bereits seit 2016 ausschließlich energieeffiziente Häuser nach neustem Standard.

Wer uns sein Neubauprojekt anvertraut, kann darauf bauen, ein wertbeständiges und energiesparendes Zuhause zu bekommen. Alle Anforderungen an ein Effizienzhaus 40 NH entsprechen unserem Standard nach Leistungsbeschreibung. Mit einem hochwertigen Dämmpaket, dreifach verglasten Fenstern sowie moderner Haustechnik, die erneuerbare Energien nutzt, genießen unsere Kunden hohen Komfort, niedrige Betriebskosten und das gute Gefühl, die Umwelt zu schonen. 
Unsere Häuser benötigen somit in der Standardausführung nur 40 Prozent des Primärenergiebedarfs eines Referenzgebäudes nach Gebäudeenergiegesetz. Zudem wird der Energiebedarf zu mindestens 55 Prozent aus erneuerbaren Quellen gedeckt.

Beim Bau eines Effizienzhaus 40 plus profitieren Hausbesitzer noch mehr: Sie sind nahezu unabhängig von Stromanbietern und steigenden Strompreisen. Denn ein Effizienzhaus 40 plus verbraucht nicht nur wenig Energie, sondern produziert diese auch noch selbst – mittels Photovoltaik. Roth-Massivhaus kann jeden angebotenen Haustyp in dieser Effizienzklasse errichten.

Maßnahmen für energieeffizientes Bauen
Energiesparen als Standardleistung

Um Energie in den eigenen vier Wänden zu sparen, müssen verschieden bauliche Maßnahmen berücksichtigt werden. Hierbei spielt eine monolithische Außenwand, eine optimale Dämmung und das richtige Heizsystem eine wichtige Rolle. 
Richtig miteinander kombiniert bewirken die Maßnahmen, dass das Haus wenig Wärme verliert und wenig Energie verbraucht. Das schont nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel.

Als Experte in Sachen energieeffizientes Bauen sind alle notwendigen Maßnahmen bei Roth-Massivhaus in der Standardausführung enthalten. Das heißt: Jedes Roth-Haus wird als Effizienzhaus gebaut.

Roth-Massivhaus | Stockbilder Hausbau |Maurer | adobestock_252018439_1

Massive Wände

Roth-Massivhaus verwendet für das Mauerwerk Porenbetonsteine, wobei für die einschalige Außenwand Steine mit einer Breite von 17,5 cm und für die Innenwände Steine mit einer Breite von 11,5 cm verwendet werden.

Bei Porenbeton handelt es sich um ein massives, mineralisches und sehr tragfähiges Baumaterial, dessen Festigkeit durch Dampfhärtung bei 200° C erreicht wird. Die Steine sind aufgrund ihrer geringen Rohdichte zum einen sehr leicht und können einfach zugeschnitten werden und zum anderen erreichen sie herausragende Eigenschaften in Bezug auf Wärmedämmung. Als rein mineralischer Baustoff bietet Porenbeton optimalen Schutz Feuer und sorgt dafür, dass im Brandfall keine giftigen Gase entstehen.
Da wir uns Wohngesundheit auf die Fahne geschrieben haben, verwenden wir Ytong Porenbeton. Er ist schadstofffrei und gibt keine Emissionen an die Raumluft ab. Außerdem bewirken die dampfdiffusionsoffenen, hoch wärmedämmenden und wärmespeichernden Porenbetonsteine von Ytong eine ausgeglichene Raumtemperatur und ein angenehmes Raumklima im Haus.

Roth-Massivhaus | Nachhaltigkeit | Energieeffizienz | Dämmung | adobestock_177452159

Mineralische Kerndämmung

Roth-Massivhaus verwendet für die Dämmung der Häuser ausschließlich 18 cm dicke mineralische Kerndämmung. Diese bestehen aus Bestandteilen mineralischen Ursprungs und werden oft aus den Rohstoffen Kalk, Sand, Zement und Wasser hergestellt und überzeugen durch einen hohen Dämmwert, sind dampfdurchlässig und nicht brennbar.
Verarbeitet wird diese als Polystyrolplatten, welche mite einem speziellen Kleber an der Außenwand befestigt werden.

Wärmedämmplatte aus expandiertem PolystyrolHartschaum nach EN 13163

Roth Massivhaus | Standort: Zentrale Berlin-Marzahn, Ausstellungsräume: Fensterprofile

Dreifach verglaste Fester

Türen und Fenster sind häufig Schwachpunkte einer guten Wärmeisolierung.  Roth-Massivhaus setzt deshalb auf dreifachverglaste Fenster mit patentiertem Grundlüftungssystem für geringem Energieverlust. Die verschiedenen Scheiben reflektieren effizient Wärmestrahlung, sind für normales Tageslicht jedoch durchlässig.  So sorgen Sie für ein angenehmeres Raumklima, halten im Sommer die Hitze draußen und im Winter die Wärme drinnen.

Roth-Massivhaus | Stadvilla Lugana | Objekt 2151 | Eingangsbereich frontal

Blower-Door-Test

Zur Qualitätssicherung führt ein unabhängiges Prüflabor einen speziellen Luftdichtigkeitstest gemäß den gesetzlichen Bestimmungen durch. Unsere Kunden erhalten darüber ein Zertifikat und das Protokoll der Dichtheitsprüfung.
 

Roth-Massivhaus | Stockbilder Hausbau |Heizung Sanitär | adobestock_19826589_1

Fußbodenheizung

Fußbodenheizungen sind sogenannten Flächenheizungen: Im Gegensatz zu Heizkörpern, die an der Wand oder freistehend montiert sind, arbeitet die Fußbodenheizung mit der gesamten Bodenfläche. Aufgrund der großen Fläche benötigt sie lediglich eine Vorlauftemperatur von rund 30 Grad um einen Wohnraum angenehm zu wärmen - ein regulärer Heizkörper baut ca. 50 - 60 Grad Vorlauftemperatur. Als Niedrigtemperaturheizungen spart die Fussbodenheizung somit jede Menge Energie.

Roth-Massivhaus setzt seit 15 Jahren auf dieses System und baut diese als Standardausführung in allen Geschossen eines Roth-Hauses ein.

Energieeffiziente Heizsysteme
Wärmepumpen - Kostenfrei Wärme zapfen

Kaum ein anderes Heizsystem erfreut sich bei Bauherren so großer Beliebtheit wie die Wärmepumpe. Umweltwärme aus Erdreich, Wasser oder Umgebungsluft kann kostenfrei angezapft werden. Wärmepumpen funktionieren nach dem Prinzip des umgekehrten Kühlschranks. Sie ziehen die Energie aus dem umgebenden Medium, komprimieren sie und liefern ausreichend Wärme für den Betrieb einer Fußboden- oder Deckenheizung. Mit einem Teil elektrischer Antriebsenergie erzeugen sie bis zu vier Teile Wärme. 

Roth-Massivhaus baut quasi ausschließlich Luft-Wasser-Wärmepumpe oder Sole-Wasser-Wärmepumpe in ihre Häuser ein. Doch welches ist das Richtige oder Bessere?
Das hängt von einer Vielzahl Faktoren ab. Je nach Einsatzgebiet und Gegebenheiten am/im Gebäude oder auf dem Grundstück kann entweder eine Luft-Wasser-Wärmepumpe oder eine Erdwärmepumpe sinnvoll sein.

Roth-Massivhaus | Objekt 2347 | Stadvilla Lugana | Wärmepumpe

Luft-Wasser-Wärmepumpe
Standardausführung bei Roth-Massivhaus

Eine Luftwärmepumpe entzieht der Außenluft ihre Wärme. Ein eingebauter Ventilator die Luft aktiv an und leitet sie an einen Wärmeübertrager, den Verdampfer weiter. Das Prinzip funktioniert, weil das Kältemittel, welches erwärmt wird, bereits bei sehr niedrigen Temperaturen zu Gas verdampft. Durch Druck kann die Temperatur des Gases noch weiter erhöht werden. Die erzeugte Wärme wird im Wärmetauscher an die Heizungsanlage abgegeben, das Kältemittel verflüssigt sich wieder.

Roth Massivhaus | Energie: Waterkotte Wärmepumpe

Sole-Wasser-Wärmepumpe
Wärme aus dem Erdreich

Die für die Erwärmung des Warmwassers und der Heizung benötigte Energie wird zum größten Teil über die Wärmequelle Erdreich, mit Hilfe von Erdsonden, zur Verfügung gestellt. Die im Erdreich befindlichen Sonden sind mit Frostschutzmittel gefüllt. Mit Hilfe der Wärmequellenpumpe zirkuliert dieser Kreislauf und nimmt dabei Energie aus dem umliegenden Erdreich auf. Diese Energie wird der Wärmepumpenanlage zugeführt. Dabei verdampft das Kältemittel im Kältekreis und wird vom Verdichter angesaugt und zusammengepresst. Das Kältemittel auf ein höheres Temperaturniveau gepumpt. 

  • Roth Massivhaus | Standort: Zentrale Berlin-Marzahn, Ausstellungsräume: Waterkotte Systemhaustechnik
  • Roth Massivhaus | Standort: Zentrale Berlin-Marzahn, Ausstellungsräume: Vaillant Haustechnik
  • Roth Massivhaus | Standort: Niederlassung Hamburg, Bemusterung und Ausstellung: Haustechnik

Energiesparen mit Roth
Wir beraten Sie gerne ausführlich!

Wer heute baut, sollte schon jetzt an die Zukunft denken. Denn ein Energieeffizienzhaus schont nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel. Zum einen gibt es passende Förderprogramme. Zum anderen ist eine hohe Energieeffizienz angesichts ständig steigender Energiepreise die Spardose von morgen.

Ein Umbau oder das Nachrüsten ist selbstverständlich auch bei fertigen Häusern möglich, ist aber oft sehr aufwendig, zeit- und kostenintensiv. Lassen sie sich daher bereits im Vorfeld ausführlich von uns beraten. Dank unserer rennomierten Technikpartner sind wir immer am Zahn der Zeit und verwendeten ausschließlich modernste und ausgereifte Technologien zu attraktiven Preisen.